Christmas sales

Weihnachten ist traditionell eine gute Zeit für Geschäfte. Doch der Technologiekonzern Apple blickt der kommenden Weihnachtszeit sehr vorsichtig entgegen. Normalerweise gehören die Monate vor Weihnachten zu den besten für Apple. Nun geht man aber davon aus, dass die Umsätze auf Vorjahresniveau liegen werden.

Die Anleger reagierten ernüchternd, denn der iPhone-Hersteller hat ein solides Quartal hinter sich und hat die Widerstandsfähigkeit seines Produktportfolios unter Beweis gestellt. Dabei half insbesondere die Erholung der Nachfrage nach iPhones. Experten zufolge hat der Smartphone-Markt seinen Tiefpunkt erreicht und das neue iPhone 15 kam im September in den Handel. Der Umsatz der Dienstleistungssparte, zu der auch der Streamingdienst Apple+ gehört, stieg um 16 Prozent.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You May Also Like
X

EU stellt X-Ultimatum wegen Desinformation

Die EU hat Elon Musk von X (ehemals Twitter) gewarnt, gegen Desinformationen…

Forderung nach fossilen Brennstoffen muss bis 2030 um 25 % sinken, so die IEA

Da die internationalen Ölpreise im zweiten Halbjahr 2023 weiterhin stark steigen, warnt…

Halt mein Bier: Britische Pub-Gruppe führt die dynamische Preisgestaltung von Uber ein

Britische Pubs sehen sich in den letzten Jahren den Herausforderungen durch hohe…

Elon Musks Neuralink erhält Genehmigung für menschliche Versuche mit Gehirnimplantaten

Neuralink, das Gehirnimplantat-Start-up von Elon Musk, gab bekannt, dass es die Genehmigung…